Goldankauf & Altgold Recycling

Altgoldankauf beim Goldschmied

Seit über 40 Jahren arbeiten wir ausschließlich mit Recyclinggold.

Wir kaufen Ihr Altgold zum Tageskurs.

  • alte, kaputte Schmuckstücke
  • Zahngold (auch mit Zähnen)
  • Bruchgold
  • Münzen
  • Altsilber
  • Schmuck den keiner mehr trägt

Unser zertifizierter Partnerbetrieb analysiert und trennt die angelieferten Metalle in umweltschonenden Verfahren und Anlagen.

Unsere Partnerfirma Burger Edelmetalle hat 2013 das Zertifizierungsverfahren nach den Kriterien des „Responsible Jewellery Council" mit Erfolg abgeschlossen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Was ist Gold?

Gold wird hauptsächlich in der Schmuckproduktion, als Zahlungsmittel, in der Medizin und der Elektrotechnik eingesetzt.

Gold ist ein Edelmetall und hat eine unglaubliche Verformbarkeit. Aus einem Gramm Feingold kann ein dünner Draht mit einer Länge von 2,5 Kilometer, oder ein lichtdurchlässiges Goldblech mit einer "Dicke" von1/10000 mm hergestellt werden.

Um 10 Gramm Gold zu gewinnen, muss ca. 1 Tonne Gestein aus zum Teil 3 km Tiefe gefördert werden. Die bis heute geförderte Goldmenge von ca. 90.000 Tonnen ergibt einen Würfel mit einer Kantenlänge von 17 Metern.
Das spezifische Gewicht beträgt 19,3 Gramm.
Die Schmelztemperatur liegt bei 1063 Grad Celsius.

Die gängigsten Goldlegierungen:

Gelbgold 333/- 585/- 750/- 900/-
Roségold   585/- 759/-  
Rotgold   585/- 759/-  
Weißgold 333/- 585/- 759/-  

Die üblichen Goldgehalte:

333/- entspricht 8 kt
585/- entspricht 14 kt
750/- entspricht 18 kt
900/- entspricht 21 kt
999,9 Feingold entspricht 24 kt

Was sind Goldlegierungen und wie setzen sie sich zusammen?

Goldlegierungen sind Mischungen aus Gold und anderen Metallen.

Gelbgold 750/- zum Beispiel setzt sich aus 75 % Feingold und 12,5 % Feinsilber und 12,5 % Kupfer zusammen.

Bei Roségold wird der Silberanteil reduziert und dafür mehr Kupfer dazu legiert.

Für Rotgold wird der Silberanteil noch stärker reduziert und der Kupferanteil entsprechend mehr erhöht. So kann das Gold fast Kupferrot gefärbt werden.

Um z.B. eine 585/- Weißgoldlegierung herzustellen, legiert man dem Feingold statt Kupfer Silber und Palladium (oft 19 %) zu, was eine Graufärbung mit warmer Anmutung erzeugt. Diese angenehme warme Farbe wird durch die 58,5 % Feingold verursacht. Oft wird Weißgoldschmuck mit Rhodium, einem weißen Edelmetall aus der Platingruppe beschichtet, um eine hell weiße Oberfläche zu erreichen, die sich aber im Laufe der Jahre beim Tragen abnutzen kann. Die Schmuckstücke aus unserer Lechlers Kollektion, werden ohne eine Rhodium Schicht angeboten.